BSD-Erfolgsgeschichten: Das sagen unsere Partner

„Wir testen auf dem Batterie-Sicherheitscampus, da die Entwicklung moderner, energiereicher und vor allem sicherer Hochleistungs-Speichersysteme eine der technischen Herausforderungen in der näheren Zukunft ist. Damit eine weite Durchdringung von Energiespeichersystemen angefangen von kommerziellen mobilen Anwendungen bis hin zu Heimspeichersystem erfolgen kann, ist der sichere Betrieb dieser Batterien zu gewährleisten. Deshalb prüfen wir für die Speichersysteme nach gängigen Prüfanforderungen und Normen oder entwickeln gemeinsam mit dem Sicherheitscampus spezielle Testprozeduren und Maßnahmen für ein sicheres Batteriesystem“
Dr.-Ing. Björn Eberleh, Leiter Projektmanagement, Test und Service, Akasol GmbH, Darmstadt

 

„Wir entwickeln am Batteriesicherheitscampus reproduzierbare Havariefälle zum Testen und Entwickeln von Löschmitteln und –verfahren. Dabei können wir auf Grund der vorhandenen wissenschaftlichen Infrastruktur und Kompetenz unsere Produkte weiterentwickeln und deren Funktionsfähigkeit nachweisen.“
Dr.-Ing. Wolfgang Krueger, Senior Product Manager Portables/Dry Chemicals EMEA,
Tyco Fire Protection Products / FLN Feuerlöschgeräte Neuruppin Vertriebs GmbH

 

„Wir testen unsere Hochleistungs-Ladetechnik / Stromübertragungssysteme auf dem Batterie-Sicherheitscampus, weil für die Entwicklung und Markteinführung moderner technischer Systeme die Betriebssicherheit in allen Anwendungsszenarien gewährleistet werden muss. Für die Erschließung neuer Geschäftsfelder greifen wir daher auf die außergewöhnliche Forschungs-Infrastruktur des Batterie- und Sensoriktestzentrums zurück.“
Timo Staubach, Produktmanager, Schunk Bahn- und Industrietechnik GmbH Wettenberg

 

"Die Entwicklung moderner, energiereicher und vor allem sicherer Hochleistungs-Speichersysteme ist eine der technischen Herausforderungen in der näheren Zukunft. Gemeinsam mit dem EFZN entwickeln und testen wir deshalb auf dem Batterie-Sicherheitscampus neuartige Löschmittel und deren Löschwirkung bei hochenergetischen Lithium-Ionen-Batterien. Wir wollen damit Brandbekämpfern das bestmögliche Werkzeug für eine möglichst effektive Brandbekämpfung an die Hand geben und durch die spezielle Wirksamkeit unserer Löschmittel die Umweltbeeinflussung auf ein Minimum reduzieren. Der Batterie-Sicherheitscampus bietet für unsere Untersuchungen einmalige infrastrukturelle Voraussetzungen, die Deutschlandweit ihresgleichen suchen." Wolfgang Krüger - FLN Neuruppin