×

Goslarer Forscher referieren über Batteriesicherheit

Der Clausthaler Forscher und Leiter der Fraunhofer-Abteilung für faseroptische Sensorsysteme am Heinrich-Hertz-Institut (HHI) Prof. Wolfgang Schade referiert auf der diesjährigen Battery Safety-Konferenz in Bethesda (USA) am 4. November 2016 über die Zustandsüberwachung von Lithiumionenbatterien mittels optischer Sensoren in Polymerwerkstoffen. Es ist bereits die zweite Einladung für das Team von Prof. Schade, um über das international hoch relevante Thema Batteriesicherheit vorzutragen.

Inhalte des Vortrags sind dabei die ersten Ergebnisse aus dem jüngsten Forschungsvorhaben „PolyBatt – Intelligente Polymerfolien zur Zustandsüberwachung von Lithiumionenbatterien“. So werden erste Ergebnisse zur Herstellung polymeroptischer Sensoren gezeigt und ein Ausblick auf die zukünftige Sensorentwicklung gegeben, welche mit neuartigen Ausleseverfahren der Technologie weiter zum Durchbruch verhelfen sollen. Von diesem Ansatz versprechen sich die Goslarer Forscher einen innovativen Sensor, welcher nicht nur für eine kostengünstige Zustandsüberwachung von Lithiumionenbatterien geeignet ist, sondern darüber hinaus auch für weitere Industriezweige von hohem Interesse ist.  

Über die Battery Safety

Die jährliche Battery Safety-Konferenz findet 2016 bereits zum siebten Mal statt und wird im Anschluss an die Lithium Battery Power-Konferenz von der „Knowledge Foundation“ des Cambridge Innovation-Institutes veranstaltet. Dabei treffen sich internationale Experten aus Forschung, Produktion und Anwendung, um die neuesten Entwicklungen im Bereich der Materialforschung, Modellierung und Systemauslegung für sichere Energiespeicher auszutauschen.

Mit der Einladung zum Vortrag zeigt sich, dass das Thema Batteriesicherheit eine zentrale Fragestellung der gegenwärtigen Energieversorgung darstellt und die Akteure des Batterie-Sicherheitscampus Deutschland dieser auf der Höhe der Zeit begegnen.

Mehr Informationen über diese Veranstaltung finden Sie unter www.knowledgefoundation.com/battery-safety/